• MUSKELAUFBAUPROGRAMM

Skinny Fat - mit diesen Tipps verlierst du überflüssiges Fett

Lange galt der Begriff "Skinny Fat" als eine Art fiktive Bezeichnung für überflüssigen Körperspeck. Inzwischen ist bekannt, dass Skinny Fat mit einer zu hohen Fettspeicherung in Verbindung zu bringen ist. Über die richtige Ernährung beim Abnehmen ranken sich viele Mythen und Missverständnisse. Die meisten Diäten sind jedoch wirkungslos, wenn es um Skinny Fat geht. Häufig werden genetische Eigenschaften als Ursachen für Skinny Fat genannt.

Körperfett ist kein Merkmal von Übergewicht, da auch schlanke Menschen häufig üppige Rundungen an bestimmten Körperstellen haben können. Wenn du ebenfalls zu den vom Skinny Fat Betroffenen gehörst, solltest du wissen, dass du damit nicht allein bist. Allerdings ist Skinny Fat kein Schicksal, sondern du kannst selbst viel dafür tun, dass deine Figur wieder schlank und straff wird. 

frau steht auf waage hält hamburger und apfel in der hand bekämpft skinny fat

Welche Ursachen kommen bei Skinny Fat infrage?

Trotz schlanker Figur haben viele Frauen und Männer einen dicken Bauch. Dieses Phänomen, das als Skinny Fat bezeichnet wird, kann verschiedene Ursachen haben und erfordert deshalb eine spezielle Strategie. Ein kleines Bäuchlein wirkt nicht sehr attraktiv. Deshalb schämen sich viele Menschen mit Skinny Fat, über ihre Probleme zu sprechen.

Auf Dauer kann überflüssiges Bauchfett allerdings gefährlich werden, da Fettablagerungen im Bauchbereich sogar bestimmte Krankheiten wie Herz- und Kreislaufstörungen begünstigen sollen. Bei Übergewicht steigt außerdem das Risiko, an Diabetes zu erkranken.

Wer einige Pfunde zu viel mit sich herumschleppt, schadet der Gesundheit. Dabei sind Sport und Bewegung wesentliche Voraussetzungen, um Skinny Fat wieder loszuwerden. Deshalb solltest du jede Gelegenheit nutzen, um zu trainieren und dich sportlich zu betätigen. Ausdauersportarten wie Joggen, Radfahren oder Schwimmen sind optimal zum Gewichtsabbau geeignet und verbessern gleichzeitig die Kondition.

Crash-Diäten solltest du bei Skinny Fat lieber vermeiden, da sich ein vorübergehender Nahrungsentzug ungünstig auf deinen Gesundheitszustand auswirken kann. Außerdem baut der Körper bei einer Null-Diät neben überflüssigen Fettreserven auch Muskelmasse ab. Tatsächlich hat deine Ernährung aber einen großen Einfluss darauf, wie sich die Pfunde verteilen. Ernährungsfehler und ungeeignete Essensgewohnheiten können Skinny Fat begünstigen. Damit du wieder eine Top-Figur bekommst, solltest du deine Ernährung sorgfältig planen.

Muss ich bei Skinny Fat meine Ernährung umstellen?

Häufig wird bei Skinny Fat empfohlen, die Ernährung umzustellen. Damit das Körperfett reduziert wird, genügt in der Regel jedoch eine ausgewogene Ernährung. Mit einer Ernährungsweise, die viel frisches Obst, Gemüse, Vollkornprodukte, mageres Fleisch und Fisch enthält, kannst du es schaffen, Skinny Fat loszuwerden, ohne dass die gesamte Ernährung komplett umgestellt werden muss. Auch deine Lieblingsspeisen musst du dir nicht verkneifen.

Allerdings solltest du darauf achten, dass Süßigkeiten, fette Speisen und Fast Food nur Ausnahmen in deinem Ernährungskonzept sind. Fruchtsäfte, Soft-Drinks und süße Limonaden enthalten ebenso wie Weißbrot, Brötchen und Müsli viel versteckten Zucker. Solche Kalorienfallen, die sich bei Skinny Fat als ungünstig erweisen, kannst du entlarven, indem du beim Einkaufen auf die Zutaten deiner Lebensmittel achtest.

Die richtige Ernährungsweise bei Skinny Fat

Eine Ernährung, die reich an Vitaminen, Spurenelementen und Mineralstoffen ist, kann entscheidend dazu beitragen, dass überflüssige Pfunde abgebaut werden und die schlanke Silhouette wieder sichtbar wird. Fast Food, Süßigkeiten, kalorienreiche Getränke wie Cola und Limonaden solltest du zukünftig meiden, wenn du deine gute Figur wieder bekommen willst. Entscheide dich für eine gesunde Ernährungsweise mit viel Obst, Gemüse und kalorienarmen Gerichten. Auf diese Weise wirst du rasch einige Pfunde verlieren und Skinny Fat abbauen.

Extreme Diäten, die mit einer maximalen Kalorienreduzierung einhergehen, solltest du meiden, da deinem Körper sonst wichtige Vitamine und Vitalstoffe fehlen. Es ist wichtiger, gesund abzunehmen als rasch einige Kilos zu verlieren, die du nach kurzer Zeit wieder auf den Rippen hast. Einen Skinny Fat Körper kannst du nicht von heute auf morgen verändern. Bevor erste Erfolge sichtbar werden, brauchst du neben einem optimalen Ernährungskonzept vor allem Motivation, Geduld und Durchhaltevermögen.

Krafttraining und andere Skinny Fat Maßnahmen

Skinny fat mann vor gelbem hintergrund in sport klamotten misst deinen bauchumfang mit maßbandNeben der täglichen Ernährung ist körperliches Training der entscheidende Faktor bei deinen Skinny Fat Maßnahmen. Dabei muss es sich nicht um ein stundenlanges Training handeln. Oft genügen bereits einzelne, gezielte Trainingseinheiten, um die Problemzonen zu straffen. Wenn du falsch trainierst, bleibt dein Körper schlaff und unförmig. Es kommt deshalb darauf an, zunächst die richtige Trainingsmethode, die bei Skinny Fat hilft, zu finden und das Training dann konsequent durchzuführen.

Bewegungsmangel ist ein Risikofaktor, der den Aufbau von Körperfett und die Gewichtszunahme begünstigt. Achte darauf, dich regelmäßig zu bewegen und plane ausreichend Zeit für sportliche Aktivitäten ein. Anstatt für jede kurze Strecke das Auto zu nutzen, solltest du überlegen, ob du den Weg auch Fuß gehen oder mit dem Fahrrad zurücklegen kannst.

Im täglichen Alltag gibt es trotz strengem Terminkalender meist noch ein wenig Zeit, die für einige Gymnastikübungen oder zum Fitnesstraining genutzt werden können. Beim Krafttraining verbraucht dein Körper viele Kalorien, während gleichzeitig die Figur gestrafft wird.

Bei Skinny Fat eignet sich im Grunde jede Sportart, bei der möglichst viele Muskeln beansprucht werden. Indem du trainierst und etwas für deine Fitness tust, kannst du gleichzeitig deine Figur verbessern, sodass Skinny Fat langfristig kein Thema mehr sein wird.





Weitere Blogbeiträge:

  • MUSKELAUFBAUPROGRAMM
Muskelaufbau Programm Produktbild

Dein persönliches
Muskelaufbau Programm!

© 2020