• MUSKELAUFBAUPROGRAMM

Rückenmuskeln - trainiere für eine stabile Rückenmuskulatur!

Eine untrainierte Rückenmuskulatur kann Schmerzen und Haltungsschäden verursachen. Dabei können Verspannungen der Rückenmuskulatur bis in den Nacken und die Schultern ausstrahlen. Oft sind Bewegungsmangel und Stress die Ursachen für schlaffe Rückenmuskeln. Eine starke Rückenmuskulatur ist auch beim Muskelaufbau von großer Bedeutung. Wenn du Muskeln aufbauen und deine Figur definieren willst, solltest du deine Rückenmuskeln trainieren.

starker mann macht pullups für seine rücken muskeln

Warum du deine Muskeln im Rückenbereich trainieren solltest

Die wenigsten Menschen verfügen heutzutage über eine durchtrainierte starke Rückenmuskulatur. Bei sitzenden Tätigkeiten wie im Büro werden die Muskeln im Rückenbereich einseitig belastet, sodass es auf Dauer zu Rückenschmerzen kommt. Rückenprobleme entwickeln sich langsam oder treten wie beim Hexenschuss plötzlich auf.

Von Schmerzen in der Rückenmuskulatur sind nicht nur ältere Menschen betroffen. Oft leiden auch jüngere Personen bereits an Haltungsschäden, die durch eine verkrampfte Rückenmuskulatur hervorgerufen werden. Im Zusammenhang mit dem Muskelaufbau kommt dem Rückentraining eine besondere Bedeutung zu.

Wenn die Rückenübungen jedoch vernachlässigt werden, sind Verspannungen, Schmerzen und Haltungsprobleme die Folge. Mit gezieltem Rückentraining kannst du deine Figur straffen und eine stabile Muskulatur aufbauen.

Die wichtigsten Voraussetzungen für eine gesunde Rückenmuskulatur

Eine gute Körperhaltung ist die wichtigste Voraussetzung für eine gesunde Rückenmuskulatur. Je öfter der Rücken falsch belastet wird, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass sich Rückenprobleme entwickeln. Außerdem hängt die Rückengesundheit von der Ausprägung der Rückenmuskulatur ab. Rückenmuskeln regelmäßig zu trainieren, ist deshalb sowohl für den Muskelaufbau als auch für den allgemeinen Gesundheitszustand sehr wichtig.

Einseitige Belastungen und ungünstige Körperhaltungen solltest du möglichst vermeiden, da dies deinen Rückenmuskeln schadet. Magnesiummangel gehört zu den wichtigsten Ursachen, die zu Verspannungen im Rücken führen können. Der Mineralstoff Magnesium spielt beim Muskelaufbau ebenfalls eine wesentliche Rolle, denn dieser trägt dazu bei, dass sich die Muskulatur nach einem intensiven Workout wieder entspannt.

Nur wenn ausreichend Magnesium im Organismus vorhanden ist, können die Rückenmuskeln und alle anderen Muskelgruppen normal funktionieren. Es ist deshalb wichtig, Magnesiummangel vorzubeugen, indem auf eine gesunde vitaminreiche Ernährung geachtet wird. Viel Magnesium ist beispielsweise in Weizenkleie, Sonnenblumenkernen, Kürbiskernen, Bitterschokolade und Nüssen enthalten.

Rückenmuskeln sollten stark und flexibel sein

Die Rückenmuskulatur weist eine sehr komplexe Anatomie auf. Im Rückenbereich gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher Muskeln. Die Muskeln im Rücken sind dafür verantwortlich, dass du dich aufrechthalten, gehen und laufen kannst. Damit du alle Bewegungen im Alltag ausführen, schwere Lasten heben und Sport machen kannst, sollte deine Rückenmuskulatur stark und flexibel sein. Dies erreichst du mit regelmäßigem Rückentraining.

Bei den Rückenmuskeln wird zwischen verschiedenen Kategorien unterschieden. Die tiefe Rückenmuskulatur besteht aus den Aufrichtemuskeln, Quer-Fortsatz-Dornfortsatz-Muskeln und Zwischendornfortsatzmuskeln. Für den Muskelaufbau sind die tiefen Rückenmuskeln ebenso wichtig wie die oberflächlichen Rückenmuskeln.

Die Bedeutung einer stabilen Rückenmuskulatur wird oft unterschätzt. Dabei sorgen gerade die Muskeln im Rücken für eine stabile Wirbelsäule und tragen gemeinsam mit der Bauchmuskulatur zu einem festen Körperkern bei.

Beim Rückentraining geht es darum, die oberflächlichen und tiefen Rückenmuskeln so zu trainieren, dass die Stabilität der Rückenmuskulatur gewährleistet ist. Die beste Grundlage für gut ausgebildete Rückenmuskeln sind Rückenübungen, die sauber und korrekt ausgeführt werden.

Muskeln im Rücken mit Rückentraining stärken

Mit Rückentraining kannst du deine Rückenmuskulatur stärken und für einen Ausgleich im bewegungsarmen Alltag sorgen. Beim Muskelaufbau kommt es darauf an, mit geeigneten Rückenübungen die richtigen Trainingsreize zu setzen, damit die Muskulatur im Rücken gekräftigt und die Beweglichkeit verbessert wird. Gleichzeitig können mit dem Rückentraining auch chronische Rückenschmerzen gelindert werden.

Verspannungen im Schulter-Nacken-Bereich und Rückenproblemen kannst du vorbeugen, indem du deine Rückenmuskulatur regelmäßig trainierst. Wenn du deine Rückenmuskeln über einen längeren Zeitraum vernachlässigst, kann es neben Verspannungen im Rücken zu weiteren unangenehmen gesundheitlichen Folgen kommen. Im Extremfall muss aufgrund von Rückenschmerzen sogar mit Bewegungseinschränkungen gerechnet werden.

Deshalb ist es wichtig, möglichst frühzeitig mit dem Training für die Rückenmuskulatur zu beginnen. Eine stabile Rumpf- und Schultermuskulatur ist wie ein natürlicher Panzer, der den Rücken vor Verletzungen schützt, die Bandscheiben entlastet und Haltungsschäden vorbeugt. Wenn du regelmäßig Rückenübungen machst, wirst du nur selten an Rückenschmerzen leiden.

Optimiere deine Rückenmuskeln mit Ausdauersport und Rückengymnastik

mann hat schmerzen an rücken MuskelnBeim Rückentraining musst du nicht unbedingt mit schweren Gewichten hantieren. Du kannst deine Muskeln im Rückenbereich auch stärken, indem du Rückengymnastik machst. Gymnastische Übungen für den Rücken helfen ebenfalls, die Rückenmuskeln zu stärken und sind auch gegen Schmerzen im Rücken wirksam.

Ein starker Rücken verringert die Belastungen beim Sitzen. Wenn du im Büro arbeitest, solltest du besonders auf deine Rückenmuskulatur achten, denn stundenlanges Sitzen in ungünstiger Körperhaltung kann schnell Rückenprobleme auslösen. Untrainierte Muskeln sind weniger belastbar als eine gut trainierte, stabile Muskulatur.

Ausdauersportarten wie Schwimmen und Wandern stärken die autochthone Rückenmuskulatur und eignen sich deshalb besonders gut als zusätzliches Rückentraining. Damit dein Rücken gestärkt wird, solltest du funktionelle Übungen, bei denen gleichzeitig die Oberflächen- und Tiefenmuskulatur trainiert wird, bei deinem Rückentraining berücksichtigen.

Richtig heben ist wichtig, damit die Muskeln im Rückenbereich nicht falsch belastet werden. Wenn du Wasserkisten schleppst oder andere schwere Gegenstände hebst, solltest du dabei in die Hocke gehen, um deinen Rücken zu entlasten.

Weitere Blogbeiträge:

  • MUSKELAUFBAUPROGRAMM
Muskelaufbau Programm Produktbild

Dein persönliches
Muskelaufbau Programm!

© 2020