• MUSKELAUFBAUPROGRAMM

Homeworkout - so optimierst du deine Fitness bequem zu Hause

Viele Fitnessstudios haben aufgrund der Corona-Krise geschlossen. Ein längerer Trainingsverzicht hat allerdings negative Auswirkungen auf die Kondition und den Muskelaufbau. Beim Homeworkout kannst du deine Fitness bequem von zu Hause aus optimieren, ohne dich einem Ansteckungsrisiko durch Viren auszusetzen. Darüber hinaus hast du beim Homeworkout die Möglichkeit, die Trainingszeiten genau an deinen Tagesablauf anzupassen.

mann in liegestütz position macht homeworkout

Warum ein Homeworkout viele Vorteile haben kann

Das Muskeltraining wird normalerweise in einem Kraftstudio absolviert. Die meisten von uns trainieren am liebsten im Fitnessstudio, weil dort die verschiedensten Geräte zur Verfügung stehen. Manchmal ist es jedoch notwendig, das Training nach Hause zu verlegen.

Beim Homeworkout kann grundsätzlich ebenso effektiv trainiert werden wie im Fitnessstudio. Trainingsvorschläge, Videos und Programme, die bei der Zusammenstellung eines Homeworkouts nützlich sein können, findest du im Internet.

In den eigenen vier Wänden kannst du zu jeder Tageszeit trainieren, ohne dich wie beim Fitnessstudio um die Öffnungszeiten zu kümmern. Zu den weiteren Vorteilen des Hometrainings gehört, dass du Fahrstrecken und Fahrtkosten bis zur Fitnesseinrichtung sparen kannst. Der Zeitverlust durch Hin- und Rückfahrt zum Fitnessstudio ist nicht der einzige Nachteil, der dir beim Homeworkout erspart bleibt.

Überfüllte öffentliche Verkehrsmittel musst du zukünftig nicht mehr befürchten, wenn du deine Fitnessübungen einfach zu Hause absolvierst. Die dadurch gewonnene Zeit kannst du für dein Homeworkout nutzen und dich in Ruhe auf deine sportlichen Übungen konzentrieren.

Das Homeworkout zu Hause organisieren

Beim Homeworkout in deinem Zuhause stehst du selbst im Mittelpunkt und musst nicht irgendwelche Vorschriften wie im Fitnesstudio üblich, beachten. Die Übungen für dein Homeworkout kannst du selbst zusammenstellen und dich dabei an deinem persönlichen Bedarf und deinem Leistungsniveau orientieren.

Obwohl viele Kraftstudios inzwischen 24 Stunden täglich geöffnet sind, bist du beim Homeworkout flexibler und musst nicht damit rechnen, bei deinen Übungen von Unbeteiligten beobachtet zu werden. Höchste Flexibilität beim Fitnesstraining ist praktisch nur bei einem Homeworkout möglich.

Gleichzeitig bietet das Üben zu Hause ein gewisses Sparpotenzial, denn die Mitgliedschaft in einem Fitnessstudio ist meist mit erheblichen Kosten verbunden. Neben der Aufnahmegebühr werden monatliche Zahlungen fällig, die dein Budget belasten können. Ein Homeworkout hingegen ist völlig kostenfrei und ermöglicht das Fitnesstraining auch in Zeiten einer angespannten finanziellen Situation.

Für ein effizientes Homeworkout ist die Anschaffung eigener Sportgeräte nicht unbedingt notwendig, da auch ohne Geräte mit eigener Körperkraft trainiert werden kann.

Ein Homeworkout ist mit und ohne Geräte möglich

Auf Dauer kann es sich natürlich lohnen, einen Crosstrainer oder ein Laufband zu Hause aufzustellen. Ein Homeworkout muss ja nicht zwangsläufig ganz allein absolviert werden. Wenn genügend Platz vorhanden ist, kannst du zu Hause auch gemeinsam mit Freund/innen üben und dadurch die Motivation erhöhen.

Wenn du deine Trainingsfreund/innen zu dir nach Hause einlädst, solltest du eine Möglichkeit zum Umkleiden anbieten können. Grundsätzlich können die meisten Übungen, die sonst im Fitnessstudio durchgeführt werden, auch beim Homeworkout in den eigenen vier Wänden gemacht werden.

Sportarten wie Yoga und Pilates sind als Homeworkout besonders beliebt, da diese praktisch überall durchführbar sind und keine teure Ausrüstung oder Geräte erfordern. Beim Yoga wird einfach eine Matte auf dem Boden ausgerollt und schon kannst du mit dem Üben beginnen.

Als Trainingsoption ist das Homeworkout optimal für Berufstätige, die nach Feierabend keine Zeit haben, einmal durch die ganze Stadt bis zum Fitnessstudio zu fahren. Wenn du abends schon etwas müde bist und dennoch einige Übungen machen möchtest, ist ein Homeworkout für dich ideal. Übungen zu Hause kannst du bei Bedarf auch spontan in deinen Alltag integrieren.

Welche Nachteile kann ein Homeworkout haben?

Neben den bereits genannten Vorteilen kann ein Homeworkout auch einige Nachteile haben, die hier ebenfalls erwähnt werden sollen. Manche Übungen können ohne bestimmte Sportgeräte einfach nicht durchgeführt werden. Beim Cardiotraining sind ein Laufband oder Spinning-Rad sehr wichtig. Diese beiden Geräte sind jedoch nicht nur teuer in der Anschaffung, sondern in einer kleinen Wohnung oder einem 1-Zimmer-Studio kaum unterzubringen.

Als Anfänger/in bist du oft auf die Unterstützung eines qualifizierten Trainers angewiesen. Beim Homeworkout musst du dich selbst coachen. Deshalb ist es wichtig, dass du dich zunächst mit den Übungen vertraut machst, bevor du ein Homeworkout in Betracht ziehst. Einen Trainingsplan solltest du in jedem Fall erstellen, auch wenn du ohne Trainerunterstützung zu Hause übst.

Fit werden mit dem richtigen Homeworkout

frau mach homeworkout im wohnzimmerMit einem Übungsplan behältst du den Überblick über dein Training und kannst deine Fortschritte leichter überprüfen. Wichtig ist auch die regelmäßige Abwechslung beim Training. Damit sich dein Körper nicht an Gewichte und Übungen gewöhnt, solltest du diese in regelmäßigen Abständen ändern.

Trainingsfortschritte erreichst du dann, wenn du deine Leistungen kontinuierlich steigerst. Geeignete Trainingspläne und Erklärungen zu Fitnessübungen findest du auch online.

Damit du beim Homeworkout ungestört bist und dich ganz auf deine Übungen konzentrieren kannst, solltest du zu Hause eine private Fitnessecke einrichten. Bei schönem Wetter kannst du auch auf dem Balkon oder der Terrasse trainieren oder dein Homeworkout in den Garten oder den Park verlegen.







Weitere Blogbeiträge:

  • MUSKELAUFBAUPROGRAMM
Muskelaufbau Programm Produktbild

Dein persönliches
Muskelaufbau Programm!

© 2020