• MUSKELAUFBAUPROGRAMM

Bauchmuskeln trainieren damit das Sixpack zum Vorschein kommt

Eine stabile Bauchmuskulatur ist von großem Vorteil für deine Gesundheit und das optische Erscheinungsbild. Wenn du ein Sixpack bekommen und deine Figur definieren willst, musst du zunächst deine Bauchmuskeln trainieren. Häufig wird die Bedeutung der Bauchmuskeln für Fitness und Beweglichkeit unterschätzt. Mit Bauchmuskeltraining bekommst du ein Sixpack und verbesserst gleichzeitig deine Kondition.

athletischer mann macht bauchmuskel übungen auf rotem boden

Bauchmuskeln zählen zu den wichtigsten Muskelgruppen

Die Bauchmuskulatur gehört zu den wichtigsten Muskelgruppen des menschlichen Körpers. Dabei setzt sich die Muskulatur im Bauchbereich aus geraden und seitlichen Bauchmuskeln zusammen. Diese beiden Hauptmuskelbereiche bilden die sichtbare Bauchmuskulatur, die du durch gezieltes Bauchmuskeltraining unterstützen kannst, sodass dein Sixpack zur Geltung kommt. Im Organismus hat die Bauchmuskulatur mehrere Funktionen.

Die Hauptfunktion der Bauchmuskeln besteht darin, die Beugung und Drehung der Wirbelsäule zu ermöglichen. Außerdem sind die Bauchmuskeln an der Atmung beteiligt. In Verbindung mit der Rückenmuskulatur sind die Muskeln im Bauchbereich für die gerade Haltung des Oberkörpers verantwortlich. Eine besonders wichtige Funktion der Bauchmuskeln ist die Gewährleistung einer natürlichen und gesunden Körperhaltung. Mit regelmäßigem Bauchmuskeltraining kannst du wesentlich dazu beitragen, Haltungsschäden zu verhindern. Gleichzeitig trägt das Training der Bauchmuskulatur auch zur Stabilisierung des Rückens bei und kann dadurch indirekt helfen, Rückenprobleme zu vermeiden.

Bauchmuskeln trainieren und Muskelverspannungen vermeiden

Um Rückenschmerzen vorzubeugen, müssen auch die Bauchmuskeln ins Fitnesstraining einbezogen werden. Für die gesunde Entwicklung des Körpers ist es wichtig, bereits in frühen Jahren mit dem Training der Bauchmuskeln zu beginnen. Auch beim Training der Rückenmuskulatur sollten die Bauchmuskeln nicht vergessen werden. Trainierte Bauchmuskeln tragen zu einem ausgeglichenen Zusammenspiel von Rücken- und Bauchmuskulatur bei und können Muskelverspannungen, Verkrampfungen und Schmerzen in diesen Muskelbereichen verhindern.

Für deinen Waschbrettbauch musst du allerdings regelmäßig etwas tun. Beim sogenannten "Sixpack" handelt es sich um eine definierte und stark ausgeprägte Bauchmuskulatur, die nur von wenig Fettgewebe verdeckt wird. Die Realität sieht jedoch anders aus. Meist sind im Bauchbereich kleine oder größere Speckröllchen zu sehen, die den Waschbrettbauch verdecken. Bauchspeck entsteht in erster Linie durch falsche Ernährungsgewohnheiten.

Wenn du ein Sixpack bekommen willst, solltest du neben dem Training für die Bauchmuskeln auch auf deine Ernährung achten. Damit überflüssige Pfunde am Bauch verschwinden und den Blick auf den Waschbrettbauch freigeben, sollte die Ernährung möglichst proteinreich und kalorienarm sein.

Grundübungen und Bauchmuskeltraining stärken die Bauchmuskeln

Bauchmuskeln sind zwar flexibel, allerdings muss die Muskulatur im Bauchbereich regelmäßig beim Training gefordert werden, damit sich die Muskeln straffen und das Sixpack zum Vorschein kommt. Deine Bauchmuskeln kannst du mit Grundübungen wie Kreuzheben, Kniebeugen und Langhantelrudern trainieren. Diese Übungen, die speziell auf die Bauchmuskulatur wirken, sollten in deinem Trainingsplan für die Bauchmuskeln regelmäßig vorkommen. Obwohl die Grundübungen das richtige Bauchmuskeltraining nicht ersetzen können, sind diese Übungen eine wichtige Unterstützung bei der Stabilisierung der Bauchmuskulatur.

Damit ein optimales Ergebnis erzielt wird, müssen dynamische Übungen in hoher Intensität durchgeführt werden. Für einen dauerhaften Erfolg beim Trainieren der Bauchmuskeln ist es wichtig, etwa dreimal pro Woche zu trainieren und der Bauchmuskulatur anschließend eine mindestens 24-stündige Trainingspause zu gönnen. Um Muskeln aufzubauen, benötigt der Körper nach dem Training eine gewisse Auszeit. In der Ruhepause nach den Bauchmuskelübungen werden die im Training entstandenen kleinsten Verletzungen in den Muskeln vom Körper repariert, wobei gleichzeitig neue stabile Muskeln aufgebaut werden.

Ein wirksames Bauchmuskeltraining sollte sowohl die geraden, schrägen und queren Bauchmuskeln berücksichtigen. Für den Aufbau einer stabilen Bauchmuskulatur genügen bereits 10 bis 15 Minuten effektives Trainieren der Bauchmuskeln. Beim Training für die Bauchmuskulatur können spezielle Geräte eingesetzt werden, allerdings kannst du das klassische Bauchmuskeltraining auch ohne Hilfsmittel durchführen. Grundsätzlich sind alle Übungen, die auf die Bauchmuskulatur wirken, für das Trainieren der Bauchmuskeln geeignet. Wichtig ist, dass du die gesamte Bauchmuskeldecke trainierst und nicht nur einzelne Muskeln.

Mit dieser Vorgehensweise sorgst du für straffe Bauchmuskeln

frau misst ihren körperfettanteil um bauchmuskeln zu trainierenBei der Bauchmuskulatur handelt es sich um einen Muskelverbund, sodass es sinnvoll ist, die Übungen zu variieren, damit alle Muskeln trainiert werden. Nachdem du mit dem Bauchmuskeltraining begonnen hast, kannst du die Belastung kontinuierlich erhöhen, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

In welchem Zeitraum die Übungsintensität gesteigert wird, hängt von deiner persönlichen Einschätzung ab. Allerdings sollte das Belastungsniveau nicht über längere Zeit unverändert bleiben, da du sonst keine Leistungssteigerung erreichen wirst. Es empfiehlt sich deshalb, das Bauchmuskeltraining regelmäßig an den aktuellen Trainingszustand anzupassen. Gleichzeitig ist es wichtig, den Körperfettanteil im Auge zu behalten. Ein zu hoher Anteil an Körperfett kann dazu führen, dass das Sixpack von zu viel Körperspeck überdeckt wird.

Für deine Bauchmuskeln ist eine Ernährung, die viele Proteine, hochwertige Kohlenhydrate und gesunde Fette enthält, sehr wichtig. Mit einer ausgewogenen Ernährung kannst du den Muskelaufbau unterstützen und dafür sorgen, dass du schneller einen Waschbrettbauch bekommst. Achte besonders vor und nach dem Training darauf, ausreichend Flüssigkeit in Form von Mineralwasser oder Leitungswasser zu trinken. Damit beugst du Flüssigkeitsmangel vor und hilfst deinem Stoffwechsel, Kalorien schneller zu verbrennen.

Weitere Blogbeiträge:

  • MUSKELAUFBAUPROGRAMM
Muskelaufbau Programm Produktbild

Dein persönliches
Muskelaufbau Programm!

© 2020